Vagabund

Jochen Fleischmann macht Wein ohne Grenzen und deswegen seine Namensgebung Vagabund Weine. Im elterlichen Weingut konnte er keine Wurzeln schlagen, deswegen startete er seine eigenen Projekte. Drei Weine hat er momentan im Portfolio. Durch Praktika in der Wachau verliebte er sich in die Region und in die heimische Sorte Grüner Veltliner. Er konnte einen kleinen Weingarten ergattern und baut den Wein bei einem befreundeten Winzer aus. Sein zweites Herzensprojekt wächst an der Mosel. Der Steilhang, Schiefergestein und Riesling lassen sein Puls höher schlagen. Sein Sortiment ist nicht, so wie er meint, in Stein gemeißelt. Also wir dürfen gespannt sein, was in den nächsten Jahren noch so passiert. Von seinem Debut sind wir aber schon mal hoch erfreut.