Château de Béru

Das Château de Béru liegt idyllisch an den Ausläufern der Grand Crus des Chablis. Es umfasst die dazu gehörende Monopollage Clos Béru, welche ihren Uhrsprung im 13. Jahrhundert hat, wo um genau diese Parzelle eine gleichnamige Mauer gezogen wurde. Schon immer im Familienbesitz führt seit 2004 Athénais de Béru das Weingut. Mit dem Einstieg ins Weingut begann auch gleichzeitig die Umstellung auf biologische Wirtschaftsweise. Mittlerweile sogar biodynamisch, für sie der einzige Weg, um eine natürliche Balance zwischen Ökosystem Weinberg und der Umgebung herzustellen. Es gibt sogar Pferde, die zum pflügen und für die Unterstockarbeit eingesetzt werden. Der Boden besteht aus lehmigen Kalkgestein und ist durchzogen von versteinerten Austernschalen. Auch hier wächst zu 100% Chardonnay, ein Muss für dieses Terroir. Gerade die Weine von Château Béru überzeugen uns stets auf Neue, weil sie nicht wie so viele Chablis dünn und sauer sind, sondern immer dicht, präzise und lebendig schmecken.