Languedoc

Das Longuedoc ist mit seinen 290.000ha das größte Anbaugebiet Frankreichs und war jahrelang durch seine preiswerte Massenware bekannt. Neben dem Massenanbau gibt es aber auch viel hochwertige Rebfläche, die noch mit uralten Reben und Rebsorten bestockt sind und die bezahlbar sind. Dadurch haben sich viele Quereinsteiger angesiedelt, aber auch einheimische Winzer klären die Szene auf und bringen neuen Schwung in die Region. Sie haben sich voll und ganz der natürlichen Weinbereitung gewidmet und arbeiten mit viel Herzblut und Handarbeit im Weinberg, um das Ursprüngliche und die Herkunft schmeckbar zu machen. Sie wollen gegen den alten Strom schwimmen und nicht uniform wirken und nicht wieder die Supermarktregale mit günstigen Cuvées füllen.