Elsass

Das Elsass  breitet sich über einen länglichen Streifen von Straßburg in Norden bis nach Mulhouse im Süden aus. Die Region an sich ist sehr geschichtsträchtig. Einige Zeit zu Deutschland gehörend, sind immer noch viele Parallelen gegeben. Auch die Rebsorten sind zu den benachbarten deutschen Weinregionen ähnlich. Riesling, Pinot blanc und Gewürztraminer spielen hier die erste Geige. Von Vielen wird das Elsass als altmodisch und verschlafen abgetan, denn häufig hat man Weine mit viel Alkohol und barrocken Botrytisnoten im Glas. Doch mittlerweile tut sich gerade in den jüngeren Generationen viel. Aber nicht nur die Jungen, auch Einige der Älteren wussten schon früh, dass biologische Bewirtschaftung und sogar biodynamische Aspekte wertvoll für die Traubenqualität sind. Was sich aber auch durch die trockene und sonnenreiche Gegend anbietet. Die landschaftsbildende Vogesenkette lässt die Regenwolken westlich von ihnen und die Weinberge östlich werden somit von der Sonne verwöhnt. Viele Grand Cru Lagen wie Schoennenbourg, Schlossberg oder Altenberg sind perfekt nach Südosten ausgerichtet. Das Bodengefüge besteht hauptsächlich aus Sedimentgestein, doch da ist Vielfalt geboten. Von Kalk und Mergel über Granit und sogar Schieferhaltigen Böden ist fast alles dabei. Momentan erlebt das Elsass einen richtigen Aufschwung, von crazy Naturwein bis hin zur traditionellen Weinbereitung gibt es eine große Bandbreite, die es zu probieren gilt.