Deutschland

Schon die Kelten machten aus wilden Reben Wein, sodass Deutschland zu einer der ältesten Weinbauregionen zählt und noch dazu einer der Nördlichsten. Silvaner und Müller-Thurgau machten den Anfang. Nach und nach etablierte sich aber der Riesling, wodurch Deutschland das größte Rieslinganbaugebiet der Welt wurde. Er profitiert von den vielen unterschiedlichen Bodenformationen und Klimata, die geradezu perfekt für ihn sind. Aber nicht nur filigrane Rieslinge gedeihen wunderbar, auch immer mehr Burgunder Sorten, allen voran der Spätburgunder überzeugen.